Wann füttere ich Korvimin® ZVT + Reptil?


Bei der Haltung von Reptilien in menschlicher Obhut ist eine adäquate Versorgung mit Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen sehr wichtig. So lässt sich dem Auftreten von mangelbedingten Erkrankungen vorbeugen.

Eine dauerhafte Ergänzung der Nahrung mit Korvimin® ZVT + Reptil hat sich daher insbesondere bei pflanzen- und insektenfressenden Reptilien (Herbivoren und Insektivoren) als wichtiger Beitrag zur Gesunderhaltung bewährt. Aber auch bei Fleisch- und Allesfressern (Karni- und Omnivoren) kann die Fütterung von Korvimin® ZVT + Reptil sinnvoll sein:

Zudem gibt es gesonderte Situationen, in denen das Reptil einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen aufweist und in denen aus diesem Grund eine Supplementierung mit Korvimin® ZVT + Reptil besonders empfehlenswert ist:

Herbivore Reptilienarten
Insektivore Reptilienarten
Karnivore und omnivore Reptilienarten

Fortpflanzung (schließen)


Die meisten Reptilien sind eierlegend (ovipar). Eier enthalten große Mengen an Nährstoffen, die für die Entwicklung des Embryos nötig sind. Für die Bildung der Eischale wird viel Calcium benötigt. Die im Ei „verbauten“ Nährstoffe gehen auf Kosten des legenden Reptilienweibchens und müssen von diesem über das Futter wieder aufgenommen werden. Bei ungenügender Versorgung kann es zu mangelbedingten Erkrankungen sowie zu Legeschwierigkeiten kommen.

Gerade in der Fortpflanzungsperiode versorgt man Reptilien am besten mit einem speziell abgestimmten Vitamin- und Mineralstoffgemisch, wie Korvimin® ZVT+ Reptil, und bietet zusätzlich reines Calcium zur freien Aufnahme an.

Jungtiere
Kranke Reptilien